Dichtungen und Formteile
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren oder auf dieser Website bleiben, stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, und zwar gemäß unserer Datenschutzrichtlinie. Weitere Informationen, z. B. zur Verwaltung von Cookies, erhalten Sie hier.

Dichtungen und Formteile im XXL-Format

Leistungsfähige Lösungen für große Aufgaben

Dichtungen und Formteile im XXL-Format

In vielen industriellen Bereichen gibt es neben den Anlagen durchschnittlicher Baugröße und den miniaturisierten Anlagen und Systemen auch Großanlagen, die Bauteile und Dichtungssysteme mit entsprechender Abmessung erfordern.

Die Herstellung von Großdichtungen für anspruchsvolle Anwendungen ist nicht einfach eine Sache der Übertragung vom „Kleinen“ ins „Große“. Denn bei XXL-Formaten stellen sich nicht nur besondere Herausforderungen hinsichtlich des Handlings in der Fertigung, sondern bereits zuvor in der Konstruktion und im Prüffeld.

Als Spezialist für Werkstoff-, Konstruktions- und Verfahrenstechnik bietet Parker Prädifa ein umfangreiches Portfolio an Großdichtungen und Formteilen aus polymeren Werkstoffen wie NBR, EPDM, FKM, PTFE und PEEK sowie aus Metall an.

Materialien

Ob klein oder groß: Neben dem passenden Dichtungsdesign, das Parker Prädifa mit modernster Simulationstechnik bzw. Virtual Prototyping mittels Finite Elemente Analyse für Sie entwickelt, kommt es auch bei Dichtungen und Formteilen im XXL-Format auf die Auswahl des jeweils geeigneten Werkstoffs an.

Neben Metalldichtungen sind vor allem Dichtungslösungen aus polymeren Materialien wie Gummi, thermoplastischen Elastomeren oder weiteren thermoplastischen Materialien, wie z.B. TPU, PTFE oder PEEK, gängig.

Elastomere, insbesondere Gummiwerkstoffe, gehören zu den gängigsten Dichtungsmaterialien in der chemischen Industrie. Parker Prädifa bietet ein umfangreiches Angebot an Hochleistungs-Polymeren aus den Werkstofffamilien EPDM, NBR, FKM und FFKM für extremste Ansprüche.
Spanbare Polymerdichtungen aus Werkstoffen wie PTFE, PEEK oder TPU sind bei Parker Prädifa mit Hilfe einer neuen Fertigungstechnologie bis zu einem Durchmesser von 4,5 Metern herstellbar.
Wenn klassische Dichtungswerkstoffe – unter anderem in Temperaturbereichen über 300 °C und unter -50 °C – an ihre Grenzen stoßen, werden alternative Werkstoffe benötigt wie zum Beispiel Metall mit entsprechenden Beschichtungen.

Größen

Polymerdichtungen aus spanbaren Materialien
Mit Hilfe einer neuen Fertigungstechnologie kann Parker Prädifa Polymerdichtungen aus spanbaren Werkstoffen wie PTFE oder PEEK bis zu 4,5 m im Durchmesser herstellen.


Elastomerdichtungen
Dank der innovativen Fertigungstechnologie der Endlosvulkanisierung gibt es praktisch keine Größenbeschränkungen für Elastomerdichtungen.


Metalldichtungen
Federaktivierte C-Dichtungen können in Durchmessern bis 7,6 m, nicht-rotationssymmetrische E-, O- und C-Dichtungen in Längen bis 2,3 m hergestellt werden.

Märkte

In vielen industriellen Bereichen gibt es Großanlagen, die Bauteile und Dichtungssysteme mit entsprechender Abmessung erfordern. Durchmesser von mehreren Metern in vielen Bereichen, wie zum Beispiel in produktionstechnischen Anlagen, in Bauten und Rohrleitungen, im Berg- und Tunnelbau, im Energiesektor, in der Öl und Gas-Industrie, in der Hochleistungsmedizin, in der Luft- und Raumfahrt und vielem mehr, keine Seltenheit.

Die chemische Prozessindustrie stellt besondere Herausforderungen an Dichtungssysteme. Dies gilt sowohl im Hinblick auf chemische Beständigkeit und Funktionsfähigkeit als auch in Bezug auf die Dimensionen der Anlagen.
Angesichts der Vielfalt von Anwendungen und extremen Einsatzbedingungen stellt die globale Öl- und Gasindustrie die wohl anspruchsvollsten Anforderungen an Dichtungslösungen.
Der Markt der Energieerzeugung ist, wie viele andere Industriebereiche auch, derzeit dabei, sich fundamental zu wandeln. Etablierte Technologien werden zunehmend durch neue, klimafreundlichere ersetzt oder zumindest verändert.

Anwendungsbeispiele

So vielfältig wie die möglichen Einsatzbereiche, so vielfältig sind auch die Anforderungen an die eingesetzten Dichtungen im XXL-Format: Medienbeständigkeiten, thermische und mechanische Belastungen, Umgebungsbedingungen u.v.m.